FILM "Strana Sascha" (The Land of Sasha), 2022

Афиша.jpg

Strana Sascha (russisch Страна Саша, englische Transkription The Land of Sasha) ist ein Jugendfilm von Julia Trofimova (Filmgesellschaft Vega Film), der im Februar 2022 im Rahmen der Filmfestspiele in Berlin seine Premiere feiern soll. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Gala Uzryutova.

Handlung

 

Sascha lebt zusammen mit seiner Mutter. Der Vater hat sie verlassen, als er drei Jahre alt war. Als Sascha einen Job in einer Psychiatrischen Klinik bekommt und dort den Wartebereich bemalen soll, lernt er ein Mädchen namens Zhenya kennen.

 

Literarische Vorlage

 

Der Film basiert auf dem Buch Strana Sascha von Gala Uzryutova aus dem Jahr 2019 (KompasGuide, Moskau, 2019, ISBN 978-5-00083-575-3).

 

Produktion (Filmgesellschaft Vega Film)

 

Regie führte Julia Trofimova, die gemeinsam mit Elizaveta Tikhonova und Mariya Shulgina auch Uzryutovas Buch für den Film adaptierte. Strana Sascha ist Trofimovas Langfilmdebüt. Ihre vorherigen vier Kurzfilme wurden bei Filmfestivals auf der ganzen Welt gezeigt. Das russische Publikum kennt sie zudem aus der Fernsehserie Instalife.

 

Als Produzenten fungierten Konstantin Fam und Katerina Mikhaylova. Gemeinsam hatten sie mit Vega Film bereits Conference von Iwan Twerdowski produziert.

 

Erste Vorstellungen des Films erfolgen ab 15. Februar 2022 bei den Filmfestspielen in Berlin, wo er in der Sektion Generation gezeigt wird.

 

Auszeichnungen

 

Internationale Filmfestspiele Berlin 2022

Nominierung im Wettbewerb Generation 14plus

 

Weblinks

Strana_Sascha in der Wikipedia (German)

http://vegafilm.ru/the-land-named-sasha

Strana Sascha / The Land of Sasha im Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin

 

Einzelnachweise

 

ss-08
ss-08

press to zoom
ss-21
ss-21

press to zoom
ss-03
ss-03

press to zoom
ss-08
ss-08

press to zoom
1/18

Foto - Filmgesellschaft Vega Film